Alaia Surfing in Bottsand

Gestern habe ich etwas früher Feierabend gemacht und bin ans Kieler Ostufer nach Bottsand gefahren. Die Vorhersage auf Windfinder war ganz gut. Und sogar die Sonne sollte noch raus kommen.

Da die Bedingungen moderat waren, habe ich mal wieder zum Alaia gegriffen und bin gemütlich gecruist.

„Alaia Surfing in Bottsand“ weiterlesen

Sinum Surfboards mit Kork-Rails

Das Video von Urban Crafts ist schon zwei Jahre alt, aber ich fand es, als ich nach Kork gesucht habe. Philippe Martens von Sinum Surfboards baut in dem Video seine Rails komplett aus Korkstreifen auf. Das ist jetzt nicht revolutionär, aber das Ergebnis sieht schön clean aus.

Es gefällt mir fast besser als die üblichen Solid-Rails mit abwechselnden Kork- und Holz-Schichten.
„Sinum Surfboards mit Kork-Rails“ weiterlesen

Leash Plugs aus Holz

Für das Touring-SUP habe ich am Wochenende einen Haufen Leash-Plugs aus Mahagoni fertig gemacht. Obwohl ich für das SUP und die anderen neuen Surfboards selbst rund 14 Stück benötige, habe ich ein paar über.

Die Leash-Plugs sind aus dunklem Mahagoni-Holz. Das Mahagoni ist von einem alten Butterfass, welches meiner Freundin in ihrer Kindheit noch als Höhle gedient hat. :-)

Das Holz ist mit zwei Lagen Bio-Epoxy versiegelt, damit es auch die Belastung durch eine scheuernde Leash verträgt. Der Steg ist aus Edelstahl.

Falls jemand Interesse hat – die überzähligen Leash-Plugs habe ich nun bei ITOBU in den Onlineshop gepackt.

Kampf um jedes Gramm

Ein aufregender Tag. Gestern wurde gebohrt und gefräst. Immer knapp am GAU vorbei.

Ich hatte mir vorgenommen, das Gewicht des kleinen Fishs aus Fichtenholz noch etwas zu optimieren. Nach dem groben Aushöhlen der Streifen in der vergangenen Woche, war ich mit dem Zwischenstand von 7,5 Kilogramm noch nicht ganz zufrieden.

„Kampf um jedes Gramm“ weiterlesen

Zum Testen nach Portugal

Heute holte mein Nachbar Ollo den kleinen Malibu ab. In den nächsten vier Wochen wird er das kompakte Funboard in Portugal testen. Da ich im klassischen Wellenreiten selbst ein absoluter Kook bin, freue ich mich sehr auf die Fahrberichte und seine fundierte Kritik.

„Zum Testen nach Portugal“ weiterlesen

Surfboard aus Fichtenholz – ein Experiment

Wie bereits angekündigt, folgt hier der erste von zwei neuen Bauansätzen. Ausgangspunkt ist der Wunsch ein Surfbrett aus Holz ohne Glasfaser und Epoxidharz zu bauen.

Beim ersten Experiment möchte ich ein leichtes, einheimisches Holz verwenden – Fichte.

„Surfboard aus Fichtenholz – ein Experiment“ weiterlesen

Epoxy und Glasfaser – die ewige Gewissensfrage

Wer meine Artikel regelmäßig liest, kennt mein zwiespältiges Verhältnis zu Epoxy und Glasfaser.

Mit einem Glasfaserlaminat bekommt man alles problemlos dicht, es ist relativ druckfest und man ist bei der Materialauswahl nicht eingeschränkt. Und das Finish eines Glasfaserlaminats ist nach dem Polieren auch eine Augenweide. Viele gute Gründe sprechen für das Laminieren und deswegen verwenden auch gefühlt 99,9% aller Selbstbauer Glasfaser beim Bau ihrer Holzsurfbretter. Und auch ich lasse mich manchmal verführen und nehme den sicheren, bequemen Weg.

Aber seien wir ehrlich, Glasfaser und Epoxidharz sind echter Schweinekram. Das Zeug ist gesundheitsschädlich, allergieauslösend und letztendlich Sondermüll. Eigentlich spricht alles gegen die Verwendung. Speziell bei einer naturverbundenen Leidenschaft wie dem Surfen.

„Epoxy und Glasfaser – die ewige Gewissensfrage“ weiterlesen