Wooden Alaia Surfing

Alaia Surfing in Bottsand

Gestern habe ich etwas früher Feierabend gemacht und bin ans Kieler Ostufer nach Bottsand gefahren. Die Vorhersage auf Windfinder war ganz gut. Und sogar die Sonne sollte noch raus kommen.

Da die Bedingungen moderat waren, habe ich mal wieder zum Alaia gegriffen und bin gemütlich gecruist.

Nachdem es beim Aufbauen des Kites noch geregnet hatte, verzogen sich die Wolken schnell und es kam tatsächlich die Sonne raus. Perfekte Bedingungen, um auch die neue Xiaomi Yi Action-Cam zu testen, die ich mir als Ersatz für die versenkte GoPro gekauft habe.

Vorteile beim finnenlosen Surfen

Der Griff zum Alaia war goldrichtig. Mit einem normalen Directional hätte man bei den Miniwellen keinen Spaß gehabt. Ganz davon abgesehen, dass man mit den Finnen immer an den Sändbänken hängen geblieben wäre. Mit dem finnenlosen Alaia kam richtig Spaß auf. Einfach langsam rein und raus fahren, ab und zu mal einen kleinen Cutback in die kleinen Wellen an den Sandbänken ziehen und dann entspannt weiter fahren.

Die Umgewöhnung auf das schmale Alaia ist immer extrem. Die Halsen müssen schnell gehen und sitzen. Das quasi volumenlose Surfboard verzeiht kein Zögern. Und wenn man es plan stellt, fängt es sofort an zu rutschen. Ein witziger Effekt, wenn man eine Welle abreitet.

Was mir bisher noch nicht bewusst war – Wenden sind auf dem Alaia viel unproblematischer, weil die Finnen fehlen. Zumindest empfinde ich es so. Man fährt in den Wind und dreht einfach das plan gestellte Board mit den Füßen. Ganz easy.

Erster Eindruck Xiaomi Yi-Kamera

Einrichtung und Montage unterscheiden sich nicht von GoPro-Kameras. Ich hatte die Kamera gestern im 2K-Film-Modus laufen. Bei dem gestrigen Sonnenwetter wurden die Filmaufnahmen erwartungsgemäß  sehr gut. Die Screenshots, die ich per iMovie aus dem Video heraus gespeichert habe, sind leider etwas verpixelt. Da hätte ich etwas mehr Schärfe erhofft bei 2K. Beim nächsten Mal probiere ich mal den zeitgesteuerten Foto-Modus (ein Foto alle 10 Sekunden),  dann wird es hoffentlich schärfer.

Gutes Detail – man sieht den großen blinkenden Power-Button auch vom Board aus. Sogar bei Sonne. Bei meiner alten GoPro wusste ich nie, ob sie sich nicht bei einem Sturz vielleicht versehentlich abgeschaltet hatte.

Wenn ich mehr Erfahrungen gesammelt habe, werde ich mal einen kleinen Bericht über die Kamera schreiben. Ansonsten freue mich schon auf die nächste Alaia-Session!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.