Das erste Mal

Das Foto habe ich zufällig beim Aufräumen wieder gefunden.

1982 – ein herrlicher Sommer  auf der dänischen Insel Seeland. Ich im Kampf mit einem riesigen Windsurfbrett namens Windglider.

Ich erinnere mich noch, dass ich in drei Wochen nur wenige Meter gefahren bin. Das Foto zeigt einen dieser seltenen Momente. Es hat mich damals nicht wirklich gepackt und nach dem Urlaub war das Thema auch vorerst passé.

Einige Jahre später, als die Windsurfboards Fußschlaufen und die Segel Latten bekamen, hat es mich dann dank einiger surfinfizierter Freunde dann doch gepackt – und nicht mehr losgelassen.

3 Gedanken zu „Das erste Mal“

  1. Hi Tobias,
    Ich würde mir gerne ein Windsurfboard aus Holz bauen.
    Hast du solch ein Board schon gebaut?
    Macht es Sinn ein solches Board aus Holz zu bauen? Es sollte so 120L haben.
    Oder wird es einfach zu schwer im Gewicht?
    Freu mich auf dein Feedback!
    Vielleicht hast du eine Idee wo ich mich aufschlauen kann? Ich finde nur Surfboards zu dem Thema was ja schon Mal gut ist.
    Danke und Grüße Basti

    Antworten
    • Hallo Basti,
      die Druckbelastungen und Hebelkräfte sind beim Windsurfen immens. Ich denke, deswegen hat sich bisher noch niemand an das Thema getraut. Ich denke nur daran, dass bei einem Schleudersturz der Mast auf Deck knallt. Das hält kein hohles Board aus…oder es wird sauschwer. :-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.