Wooden Waveboard 5,6'

#13 Kite-Surfboard 5,8

Beschleunigung und Wendigkeit

Der Shape des Boards ist für das Surfen in kleinen bis mittleren Wellen und typische Ostsee-Bedingungen ausgelegt. Die etwas bauchigere Outline mit dem breiten Squashtail sorgt für frühes Angleiten, gute Beschleunigung und die nötige Wendigkeit in kleinen Wellen.

Bauweise

Das Surfbrett wurde mit einem klassischen Hollow-Wood-Rahmen aus Pappelsperrholz mit Paulownia-Verstärkungen gebaut. Die Außenhülle besteht ebenfalls aus dünnem Pappelsperrholz, welches mit einer Zwischenschicht aus Basaltfaser verstärkt wurde. Für die Optik wurde der Blank abschließend mit einem französischem Nussbaumfurnier ummantelt. Die Rails sind aus Paulownia, der massive Tailblock besteht aus altem Apfelbaum-Holz.

Um das Surfbrett abzudichten, wurde es mit Bio-Epoxy versiegelt. Den Abschluss bilden zwei Schichten Yachtlack auf Leinölbasis, die dem Board den gewünschten Hochglanz-Look verleihen.

Für die Finnen kommt das neue FCS2-System (5° Winkel) zum Einsatz. Die verwendeten Inserts für Fußschlaufen und Entlüftungsventil sind selbst gebaut und bestehen aus Apfelbaum-Holz.

Maße: 5,8′ x 20,0″ x 2,4″ (178cm x 47,0cm x 4,8cm)
Volumen: 30,5 Liter
Gewicht: 3,8 kg
Finnen-Konfiguration: FCS II Plugs, Thruster-Setup

Ergänzung: Ich teste jedes Surfbrett immer richtig aus. Um Dinge weiter zu entwickeln oder Schwachstellen aufzudecken, darf man das Material nicht schonen. Beim diesem Surfbrett kam das Aus leider schon bei der ersten Session. Mehr im Artikel „Rippenbruch nach missglückter Landung„.