Fußschlaufen-Plugs mit Edelstahl-Inserts

Hölzerne Fußschlaufen-Plugs mit neuen Inserts

Nachdem ich in der vergangenen Woche selbst Inserts für Fußschlaufen aus Edelstahl-Hutmuttern und -Unterlegscheiben gebastelt habe, wurden diese nun in passende Holzeinsätze integriert.

Die Holzeinsätze nehmen jeweils fünf Edelstahl-Inserts auf und ermöglichen es, die Position der Fußschlaufen auf die gewünschte Standposition auf dem Surfbrett abzustimmen.

Fußschlaufen-Plugs aus Eiche, Apfel und Mahagoni

Die Erstellung der Holz-Plugs ist einfach aber durch die Anzahl der   verklebten Edelstahl-Inserts und der zahlreichen Arbeitsschritte zeitaufwändig.

Ich habe Plugs in verschiedenen (Hart-)Holzarten angefertigt, um diese farblich jeweils passend auf das verwendete Deckfurnier der Surfboards abstimmen zu können.

Mahagoni (alt): dunkelbraune Farbe (ähnlich Nussbaum)
Apfel: warmer, orangfarbener Farbton
Eiche: heller, leicht gelblicher Farbton

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Hobeln von Holzleisten aus Reststücken mit Querschnitt 20mm x 16mm (B x H)
  2. Ablängen der Holzstücke an der Kappsäge
  3. Markierung der Mittelpunkte der Inserts auf Unterseite. Das dauert…
  4. niedrige Bohrung mit Topfbohrer (20mm) für Unterlegscheiben-Vertiefung
  5. tiefere Bohrung mit Holzbohrer (15mm) für Hutmuttern-Vertiefung. Nicht ganz durchbohren!
  6. Durchbohren mit Holzbohrer (6mm) für spätere Fußschlaufen-Schrauben
  7. Abkleben der Holzleisten auf Oberseite
  8. Einkleben der Edelstahl-Inserts mit Epoxidharz, großzügiges Auftragen
  9. Epoxidharz 24 Stunden aushärten lassen
  10. Verschleifen von Harzüberständen, Anschleifen von Rundungen an Schleifscheibe
  11. Evtl. Ausbohren von Schraubenlöchern, falls Epoxidharz rein gelaufen ist
  12. Fertig!

Gewicht

Ich bin ja ein Gewichtsfetischist und wiege alle Teile, um noch mögliche Einsparpotentiale zu entdecken. Die hölzernen Fußschlaufen-Plugs sind insgesamt kein Leichtgewicht, dies ist jedoch der Menge der verbauten Edelstahl-Teile geschuldet.

Gekaufte Edelstahl-Inserts: 6g
Selbst gebaute Edelstah-Inserts: 8g

Fertige Holz-Plugs mit 5 Edelstahl-Inserts: 50g

Für ein Surfbrett mit zwei Fußschlaufen werden 4 Holz-Plugs benötigt. Dies führt zu einem Mehrgewicht von rund 200g.

Echtes Einsparpotential beim Material ist nicht gegeben. Es besteht nur die Möglichkeit, die Anzahl der Inserts zu reduzieren. Dies setzt jedoch voraus, dass man die Standposition exakt voraus berechnen kann. Dies ist bei einem Prototypen leider nicht möglich. Hier benötigt man mehr Verstellmöglichkeiten. Erst bei einem späteren Nachbau könnte man die Erfahrungen nutzen und auf überflüssige Inserts verzichten.

Bei einer Version 2.0 des Surfboards könnte man die Anzahl der Inserts halbieren (2 vorne, 3 hinten) und das zusätzliche Gewicht auf 100g reduzieren.

Fazit

Ich bin sehr zufrieden mit der Optik und dem Gewicht. Die Holz-Plugs vermitteln einen sehr wertigen Eindruck und sind ein schönes, konstruktives Detail. Insbesondere die Edelstahlmuttern, die durch die Bohrungen im Holz zu sehen sind, wirken sehr edel.

Mittels Oberfräse und 20mm-Nutfräser werden die neuen Fußschlaufen-Plugs nun in den nächsten Tagen in die beiden neuen Kite-Surfboards eingelassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.