Wing Foil Board (7. Lackierung & Korkdeck)

Fertig. Im letzten Schritt kam nun eine Lackierung mit Bio-Epoxy drauf, die das Paulownia-Holz versiegelt und widerstandsfähig macht. Und als Sahnehäubchen ein Korkdeck für den Komfort.

Ich merke gerade, dass ich während des ganzen Baus kaum Fotos vom Prozess gemacht habe. Immer nur nach Anschluss der einzelnen Phasen. Aber ich wollte einfach möglichst schnell fertig werden, um im dem sich zu Ende neigenden Sommer noch mit dem Wingfoilen beginnen zu können.

Das nächste Wing Foil Board mit etwas weniger Volumen ist jedoch schon in der Planung, dann werde ich Arbeitsschritte besser dokumentieren.

Impresssionen von meinem ersten Wing Foil Board

6 Gedanken zu „Wing Foil Board (7. Lackierung & Korkdeck)“

  1. Hallo Tobias, ich nehme an Du hast das Korkdeck auch mit Epoxy aufgeklebt, evtl. im Vakuum. Was ich bei mir festgestellt habe, ist, dass auflaminierter Kork je nach Belastung an den scharfen Kanten der Ränder sich relativ leicht abreibt. Seit ich aber solche Stellen ca. 2cm breit mit Epoxy auch von oben einstreiche (einfach abkleben, Epoxy mit Rolle drauf, fertig) hat sich die Haltbarkeit hier extrem verbessert.

    Antworten
    • Hallo Uwe, ich habe das Korkdeck mit PU-Leim aufgeklebt. Bisher hat es bei mir gut funktioniert, wenn ich die Kanten gut angegeschrägt habe. Aber du hast Recht, die Ränder sind immer kritisch. Ich glaube, ich werde deinen Tipp beherzigen und die Ränder morgen noch zusätzlich mit Epoxy lackieren. Am Sonntag möchte ich das Board endlich testen.

      Antworten
  2. Moin Tobias, wieder ein super schönes Projekt! Glückwunsch! Eine Frage habe ich zur Versiegelung: Du nimmt wahrscheinlich Greenepoxy von Simconi. Verdünnst Du es, um es besser streichen zu können? und wenn ja in welchem Verhältnis?
    Lg aus Würzburg Andreas

    Antworten
    • Hallo Andreas, ja genau, ich habe Greenpoxy von Sicomin verwendet. Ich habe es nicht verdünnt und mit der Rolle aufgetragen. Allerdings muss man schon zügig arbeiten, da bei den aktuellen Temperaturen das Harz sehr schnell anzieht und dickflüssiger wird.

      Auf der Unterseite und an einem Rail sind leider zwei Stellen mit leichter Orangenhaut, das werde bei Gelegenheit anschleifen und nochmals lackieren. Aber jetzt muss ich unbedingt aufs Wasser und das Wingfoilen ausprobieren, solange die Temperaturen noch so mild sind.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.