Allround-SUP aus Paulownia mit Mahagoni-Rails

SUP-Tour bei Sonnenaufgang

Heute früh wachte ich zufällig um 5 Uhr auf und war erstaunlich fit für diese Uhrzeit. Ein Blick aus dem Fenster in den wolkenlosen Himmel reichte und ich entschloß mich spontan zu einer kurzen Morgensession mit dem Allround-SUP.

Und gleichzeitig war es auch die Premiere mit diesem SUP. Der erste Wasserkontakt ist immer nervenaufreibend. Ist es dicht oder nicht?

Glattwasser-Tour von Laboe nach Marina Wendtorf

Die Tour war nicht so lang. Die Entfernung von Laboe bis Marina Wendtorf beträgt ungefähr 5 Kilometer. Aber mit einem kurzen SUP zieht es sich doch etwas. Rund 1,5 Stunden war ich gemütlich unterwegs und legte einige Stops im stehtiefen Bereichen ein, um zu kontrollieren, ob das SUP dicht ist. Aber alles perfekt.

Soweit man es jetzt schon sagen kann, bin ich mit den Fahreigenschaften sehr zufrieden. Ein Schritt nach hinten und das SUP lässt sich schön auf der Stelle drehen. Es ist dabei durch das breite Tail sehr kippstabil und fehlerverzeihend. Man hat immer noch Zeit um Fehltritte zu korrigieren.

Der Geradeauslauf ist bei einer Länge von rund 9 Fuss natürlich etwas eingeschränkt, aber durch die relativ steilen Rails ist die Führung jedoch absolut zufriedenstellend. Es ist eben ein Allround-Board und kein Touring-SUP.

Insgesamt bin ich ganz zufrieden. Vor allen Dingen ist es ein optischer Genuss zu sehen, wie die Holz-Nose durch das glatte Wasser gleitet. Herrlich.

2 Gedanken zu „SUP-Tour bei Sonnenaufgang“

  1. Herzlichen Glückwunsch, sieht sehr schön aus. Gibt es denn schon Sticker zum Einlaminieren von ITOBU?
    Sollte im Online Shop dabei sein. Starte heute mit den ersten Sägearbeiten.
    LG aus Wü
    Andreas

    1. War auch ein Traum heute früh! Das werde jetzt öfters machen.

      Von ITOBU habe bisher nur Aufkleber in zwei Farben (schwarz/weiß) und je zwei Größen. Aber Sticker zum Einlaminieren stehen auch auf der Wunschliste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.