Bau eines einfachen Surfboard Shaping Racks

Der Beitrag gehört in die Kategorie „Erfüllt seinen Zweck, aber schön ist anders“.

Nachdem mein Shape-Ständer nach drei Jahren nun endgültig seinen Dienst quittierte, habe ich heute nach innovativen Ideen im Netz gesucht. Der Nachfolger sollte etwas flexibler und stabiler werden. Um es vorweg zu nehmen, die perfekte Lösung habe ich leider nicht gefunden. Die Bandbreite der Surfbretter von Shortboards bis zu SUPs ist zu groß, um alle auf einem Ständer bearbeiten zu können. Da der Platz in meiner Werkstatt jedoch langsam knapp wird, muss ich eine variable, nicht zu schwere und zerlegbare Lösung finden. Aber wenn es leicht wäre, würde es ja auch langweilig sein.

Für diejenigen, denen ein einfaches Shaping Rack ausreicht oder die noch Lattenreste herum liegen haben, ist die Variante im Film perfekt und schnell zusammen geschraubt. Die anderen dürfen schmunzeln und weiter am perfekten Shaping Rack tüfteln.

Neuer Rockertable

Hollow-Wood-Surfboard-Rahmen auf Rockertable

Um für die anstehenden Projekte gerüstet zu sein, habe ich mir in den vergangenen zwei Wochen einen neuen Rockertable gebaut.

Beim alten Rockertable war die Ausrichtung der Stege leider immer sehr mühsam, da sich diese verkanten und unter Last verstellen konnten. Zudem war die maximale Länge der zu verleimenden Hollow-Wood-Gerüste konstruktionsbedingt begrenzt.

Mit dem neuen Rockertable gibt es diese Einschränkungen nicht mehr. Er ist äußerst solide und kann in der Länge modular erweitert werden.

Weiterlesen …