Wooden Handplane mit Leash

Wooden Handplane mit Leash

Nachdem diverse Handplanes in der Werkstatt liegen und auf den Frühling warten, wird nun das erste endlich eingesetzt.

Jens wird es nächste Woche mit nach Madeira nehmen und dort beim Bodysurfing in den Wellen testen.

Das kleine Handplane ist aus Pappelholz mit einem Mahagoni-Stringer geshapt und mit sechs Lagen Tungöl versiegelt.  Es wird spannend, ob Salzwasser und Sonne nach zwei Wochen Spuren hinterlassen haben. Ein zwischenzeitliches Nachölen soll extra nicht stattfinden!

Spannend ist auch die Frage, ob eine Hand-Leash von Vorteil ist, oder ob sie eher eine potentielle Gefahr für den Surfer darstellt.

2 thoughts to “Wooden Handplane mit Leash”

  1. Ich habe reines Tungöl verwendet und es nur noch mit etwas Orangenöl gestreckt. Dadurch kann es tiefer ins Holz eindringen – und es riecht auch nicht mehr so muffig. :-)

    Ich habe es zweimal geölt und bisher dreimal benutzt. Die Versiegelung hält.

  2. Hey,
    ich wollte mal fragen ob du reines Tungöl genommen hast oder ein Gemisch mit Leinölfirnis?
    Hat die Versiegelung gehalten oder musste nachgeölt werden?
    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.