Kategorien
Selbstbau / DIY

Black is beautiful

Mein asymmetrisches Kiteboard in Corky-Bauweise hatte leider einen feinen Spannungsriss im Korkdeck. Die Zugkräfte auf der Oberseite waren – trotz Bambusverstärkung – offensichtlich zu groß.

Glücklicherweise kann man Holzboards immer reparieren. Und wenn man wenig zu verlieren hat, nutzt man die Gelegenheit, um  einfach mal etwas Neues auszuprobieren. In diesem Fall mit Farbe…

Kategorien
Surfen

Im Mainstream angekommen

Am Samstag habe ich zufällig beim Discounter eine Badehose entdeckt…

Ich muss zugeben, ich war hin und her gerissen zwischen Freude und Entsetzen. Einerseits cool, weil das Surfboard vom Shape und der Holzauswahl nicht total daneben ist (wer mal nach Deko Surfboard aus Holz gesucht hat, weiß was ich meine), andererseits sind wir mit unserem schönen Hobby nun wohl im Mainstream angekommen.

Aber dann dachte ich mir „wood is good„! Man sollte doch froh sein, dass das Model kein Polyester-Surfboard im Arm hält.

Kategorien
Inspiration

Moonwalk

Immer wieder schön…der schwerelose Gang zum Wasser.

Kategorien
Kitesurfing Selbstbau / DIY

Asymmetrical fast fertig

Das asymmetrische Surfboard ist fast fertig. Das Foto habe ich gestern gemacht, bevor es an den Feinschliff ging. Ich habe mich entschieden noch eine zusätzliche Schicht Bootslack aufzutragen, damit das Finish wirklich perfekt wird.

Nach dem Lackieren kommen die Channels noch besser zur Geltung. Durch den Bootslack wirken die eingelegten Seitenwangen der Channels aus dunkelbraunem Wenge-Holz und die verkleideten FCS II-Finnenkästen fast schwarz.

Ich kann es kaum erwarten, das Board zu testen. Wie wird sich die Parallelogramm-Outline auf das Fahrverhalten auswirken? Merkt man den Unterschied in der kabbeligen Ostsee überhaupt? Hat die Form unter Umständen mehr Nachteile als Vorteile?

Hoffentlich haben wir bald einen Tag mit starkem Ostwind…

Kategorien
Kitesurfing

Big Thursday

Ein Foto vom vergangenen Donnerstag in Heidkate. Die Ostsee kann auch anders…

Bei sechs bis sieben Windstärken aus Nordost türmten sich die Wellen teilweise überkopfhoch auf. Im Hintergrund sieht man übrigens die Sailing Yacht A, die größte Segelyacht der Welt, die in Kiel gebaut wird und offensichtlich gerade auf Testfahrt war.

Ich bin übrigens der kleine Typ, vor dem sich in diesem Augenblick gerade die Welle aufbaut. :-)

Vielen Dank an Florian Bresa vom Fotostudio Oliver Franke für das Bild!

Kategorien
Kitesurfing

Fast wunschlos glücklich

Einfach ein gutes Surfboard.

Heute waren die Bedingungen etwas widrig – böiger, auflandiger Wind mit knapp 20 Knoten. Mein 9er Kite war eigentlich etwas zu klein und ich musste teilweise Sinuskurven fliegen, um an den Steinbuhnen vorbei zu kommen. Aber das Board kam immer zügig in Gleiten, lief phänomenal Höhe und auf der Welle war es dann superwendig. Ich bin wirklich zufrieden mit dem Shape und überlege gerade, ob ich ihn evtl noch auf ein großes Surfboard oder ein SUP übertrage.

Aber ich hoffe, es gibt bald eine umweltfreundliche Alternative zu EPS-Schaum. Das ist der einzige Makel an diesem Surfbrett.

Kategorien
Persönlich

Das erste Mal

Das Foto habe ich zufällig beim Aufräumen wieder gefunden.

1982 – ein herrlicher Sommer  auf der dänischen Insel Seeland. Ich im Kampf mit einem riesigen Windsurfbrett namens Windglider.

Ich erinnere mich noch, dass ich in drei Wochen nur wenige Meter gefahren bin. Das Foto zeigt einen dieser seltenen Momente. Es hat mich damals nicht wirklich gepackt und nach dem Urlaub war das Thema auch vorerst passé.

Einige Jahre später, als die Windsurfboards Fußschlaufen und die Segel Latten bekamen, hat es mich dann dank einiger surfinfizierter Freunde dann doch gepackt – und nicht mehr losgelassen.

Kategorien
Inspiration Selbstbau / DIY

Wooden Channels

Kleiner Vorgeschmack, mehr Fotos folgen. Bin sehr gespannt, wie sich die Channels bei den Fahreigenschaften bemerkbar machen. Die Mühe beim Shapen wird sich hoffentlich gelohnt haben…

Kategorien
Selbstbau / DIY

Kork-Rails am SUP

Der schrittweise Aufbau der Rails kostet bei einem SUP in Hollow-Wood-Bauweise richtig viel Zeit. Im Fall des Allround-SUP hat es leider dazu geführt, dass das halbfertige Board bei mir jetzt fast ein halbes Jahr in der Werkstatt lag und ich mich immer vor der Arbeit gedrückt habe.

Letzte Woche hatte ich aber eine Idee, wie ich den Bauprozess beschleunigen kann. Am Wochenende habe ich es ausprobiert, und die Rails waren tatsächlich an zwei Vormittagen verklebt.

Hier ein Foto vom aktuellen Zwischenstand. Jetzt kommt der schönste Teil – das Shapen der Solid Rails.